Wer aktuell versucht über den Browser seines Windows Phones die Seite http://maps.google.com aufzurufen wird wenig Erfolg haben.
Beim Versuch Google Maps aufzurufen wird man seit kurzem direkt auf die Google Suchseite weitergeleitet, anstatt auf die beliebte Kartenanwendung zu gelangen.

Laut Google liegt dies daran, dass die mobile Maps Webseite nur Browser unterst├╝tzt, welche auf WebKit basieren. Microsoft entgegnete hier, dass die mobile Version des Internet Explorers die selbe Rendering Engine wie der Desktop IE nutzt, auf welchem Google Maps sehr wohl aufgerufen und genutzt werden kann.

Nachdem Google auch keine nativen Apps f├╝r Youtube oder ┬áGoogle Maps f├╝r Windows Phone Ger├Ąte anbietet kann man nun dar├╝ber lamentieren, ob Google die Windows Phone Plattform absichtlich ausschlie├čt oder ob Ihnen einfach der aktuelle Marktanteil des Microsoft Betriebssystems zu niedrig ist, um dem Beachtung zu zollen und Geld f├╝r dessen Unterst├╝tzung auszugeben.

Ich f├╝r meinen Teil finde es jedenfalls sehr schade, dass sich Google in Sachen Windows Phone so stark zur├╝ckh├Ąlt, da es doch einige Google Dienste gibt, die ich selbst gerne nutze und f├╝r die ich eine WP App sehr begr├╝├čen w├╝rde.

Zum Gl├╝ck gibt es mit der Microsoft/Nokia eigenen Kartenanwendung auf den Windows Phone Ger├Ąten zumindest f├╝r Google Maps einen doch sehr brauchbaren Ersatz.
Ich hoffe trotzdem, dass der Marktanteil der Windows Phones schon bald solche H├Âhen erreichen wird, dass auch Google um eine Unterst├╝tzung der Plattform nicht mehr herumkommen wird.