Vor ein paar Tagen klingelte es ├╝berraschend an der T├╝r und ein Kurier ├╝berreichte mir ein kleines unscheinbares P├Ąckchen. Nat├╝rlich wusste ich sofort worum es sich da handelt. Nokia hat mir freundlicherweise das Nokia Lumia 920 zum Testen zugeschickt.

Bis jetzt hatte ich noch nicht die Chance das Lumia 920 ausgiebig zu testen, einen ersten Alltagscheck hat unser Leser Can uns ja schon zukommen lassen. Nun m├Âchte ich jedoch den Selbsttest machen und nutze das neue Flaggschiff aus dem Hause Nokia schon seit Freitag den 23.11.2012. Ich bin echt begeistert, das gelbe Ger├Ąt ist ein echter Hingucker. Ich wurde bis heute schon mehrmals darauf angesprochen und habe nur positiven Zuspruch bekommen. Einige der Kommentare zum Lumia 920 habe ich mal aufgeschnapt.

Ist das das neue Lumia 920? Die Farbe ist ja echt cool!

Ist das eine Schutzh├╝lle, oder ist das Telefon wirklich so knallgelb?

Das zeigt dann wohl, dass die Windows Phones endlich, durch geschickte Marketing-Aktionen von Microsoft und Nokia, von der Bev├Âlkerung f├╝r voll genommen werden. Aber zur├╝ck zum Ersteindruck.

Das Nokia Lumia 920 liegt gut in der Hand, es ist zwar durch die verbaute Induktionsspule und die Kamera etwas gr├Â├čer und schwerer geworden als vergleichbare Smartphones, jedoch finde ich pers├Ânlich f├Ąllt das nur am Anfang auf. Der Mensch ist ein Gew├Âhnungstier, mir f├Ąllt es eigentlich garnicht mehr auf, dass das 920 „schwer“ ist. Klar wenn ich das Lumia 900 als Referenz in die Hand nehme, dann merkt man den Gewichtsunterschied sicherlich. Aber wer hat denn immer ein vergleichbares Smartphone in der Tasche um dort den Vergleich zu ziehen? ­čÖé

Die Verarbeitung ist wir immer wirklich klasse, die PureView Kamera leistet hervorragende Arbeit. Besonders im Dunkeln, Can hatte es ja bereits angemerkt, entfaltet sie ihre volle Leistung. Durch den eingebauten optischen Bildstabilisator und die neue PureView Technologie weist die Kamera des Lumia 920 ein paar Besonderheiten vor. Anders als erwartet l├Âst die Kamera zwar nur mit 8 Megapixeln auf, jedoch sind Aspekte wie die Carl Zeiss Optik, sowie der Backlit Bildsensor die ausschlaggebenderen Punkte. Durch Features wie dem neuen kurz-pulsierenden LED Blitz ist eine bessere Ausleuchtung m├Âglich, aber auch die Linse bietet einen besonders guten Blickwinkel. Die Blende hat eine ├ľffnung von F/2.0, das hei├čt es kann bei k├╝rzerer Belichtungszeit mehr Licht auf den Sensor treffen. Somit verringert man, im Zusammenspiel mit dem opitschen Bildstabilisator ungewollte Verwacklungen im Bild bei schlechten Lichtverh├Ąltnissen.

 

Ich bin hellauf begeistert, das Lumia 920 ist der perfekte Begleiter f├╝r den Tag und ich freue mich auf die folgende Woche in der ich noch die M├Âglichkeit habe, mich weiterhin mit dem 920 zu besch├Ąftigen.

Community-Fragen

Bei Facebook kamen bereits einige Fragen zu diversen Punkten auf, dazu hier noch ein paar kurze Antworten:

Marco W. wollte wissen, wie die Qualit├Ąt der Kamera wirklich ist, besonders Aufnahmen bei dunkler Umgebung sind f├╝r ihn interessant. Die Bilder in der Gallerie sollten dazu einen ersten Eindruck geben. Mehr folgt dazu nat├╝rlich im ausgiebigen Test.

Johannes M. wollte etwas ├╝ber die Materialwahl und die Verarbeitungsqualit├Ąt wissen. Dazu kann ich nur sagen, innen hui… au├čen AUCH! Das Polycarbonat macht einen guten Eindruck in der Hand, alles f├╝hlt sich sehr hochwertig an, das Display ist leicht gebogen, sodass man nichtmal mehr die Spaltma├če wahrnehmen kann.

Markus B. interessiert sich f├╝r das Display des 920, die Kamera, den Akku und die Nokia Apps. Da ja kein AMOLED Display mehr verbaut wurde, ist die Frage eigentlich ziemlich gut. Das neue Display im Lumia 920 tr├Ągt den Namen PureMotion HD+ und ich finde der Name ist hier Programm. Mit dem blo├čen Auge ist kein Pixel zu sehen, der Text wirkt sehr scharf und die Bewegung beim Scrollen wird sehr fl├╝ssig dargestellt.
Der Akku h├Ąlt verh├Ąltnism├Ą├čig lange, im Vergleich zum Lumia 900 w├╝rde ich glatt sagen es sind 3-4 Stunden mehr. Dazu muss ich sagen, dass ich mein Smartphone wohl auch mehr nutze als der Durchschnitt. Ich komme mit einer Akkuladung, bei 3G auf etwa 14-15 Stunden. Also komme ich damit immernoch ├╝ber den Tag.

Zu den Apps kann ich nur sagen, dass bisher alles was mir vom Lumia 900 bekannt war (und ich auch genutzt habe) auch auf dem 920 funktioniert. Einzig der Z├Ąhler von Nokia ist nicht mehr vorhanden. Das wird aber eigentlich durch DataSense (was ich bisher noch nicht gefunden habe, scheint wohl bei den deutschen Providern noch nicht angekommen zu sein?) ersetzt.

Den Handschuhtest habe ich bisher nur mir Baumwollhandschuhen gemacht, und es funktioniert nach einer kurzen Zeit echt gut. Dazu kommt aber nochmal ein Video. ­čÖé

Und zu guter letzt noch die versprochene Gallerie:

Habt ihr das 920 schon in der Hand gehabt? Wie gef├Ąllt es euch? Wie ist euer erster Eindruck?